Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/445808_200001/webseiten/wp-content/themes/mandalingua/header.php on line 24
0

☎  INT +41 (0) 44 801 90 95     ✎ Schreiben Sie uns

Leben in China

Leben in China! Was ist der Unterschied zu unserem?

China ist ein Ort, welcher reich an Kultur und Geschichte ist. Es ist ein sehr grosses Land, welches spannende Ziele zum Leben und Entdecken bietet. Es ist jedoch auch ein Ort der Herausforderungen, die durch Sprachbarrieren und Unterschiede im kulturellen Verhalten entstehen können. Ungeachtet dessen wird man während der Zeit in China an sich wachsen und viele Dinge aus einem anderen Blickwinkel sehen können. Man wird auch lernen müssen, dass Handwerker nicht zu 100% genau arbeiten werden, und dass es im Bus oder in der Metro teilweise etwas eng werden kann. Wir bereiten Sie gerne auf diese Zeit vor und coachen Sie massgeschneidert für Ihr „China-Abenteuer“, damit der Kulturschock keine Chance hat.   

Wohnungssuche
Die Wohnungssuche in China ist eine Sache für sich und aus der Ferne ein fast unmögliches Unterfangen. Die Wohnungssuchseiten sind zum grössten Teil stark geschönt oder frei erfunden.

Machen Sie sich nicht die Mühe, denn der beste Weg zu einer Wohnung oder einem passenden Haus läuft in China über einen Agenten direkt im Wunschviertel. Die ersten 4 Wochen sollte man sich in einem Hotel oder Service Apartment einbuchen und dann in Ruhe die Suche starten. Der Ausgangspunkt der Suche wird der Arbeitsplatz sein und dann schaut man sich die verschiedenen Viertel an, addiert die eigenen Bedürfnisse und kombiniert dies mit den Routen der Metro und Busse. Die Stadteile in der engeren Auswahl werden nun aufgesucht und vor Ort beginnt man dann sich mit verschiedenen Agenten in Verbindung zu setzen, die einem dann die Wohnungen zeigen. Dabei empfiehlt es sich einen Arbeitskollegen oder einen unserer Partner an der Seite zu haben. In einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie über weitere Punkte dieses speziellen Themas und erklären Ihnen die Punkte mit der Kaution, dem Mietvertrag und wie die Sache mit Möbeln in China gehandhabt wird.

Die Lebenshaltungskosten in China
Die Lebenshaltungskosten variieren in China sehr stark. Es kommt sehr drauf an wo man lebt und ob man weiterhin ein „westliches“ Leben führen möchte oder ob man es „chinesischer“ angehen will. Eine Wohnung mieten kann schnell etwas teuer werden. Im Gegensatz dazu sind die Kosten für Gas, Strom und Wasser geringer. Wer westliche Produkte kaufen möchte, der wird diese in den grossen Städten finden. Da die Importzölle relativ hoch sind, kosten importierte Güter auch immer etwas mehr.

Wenn man in ein chinesisches Restaurant oder eine Garküche geht, dann kann man noch sehr günstig essen (Hauptgericht 3-8 Euro). Sobald es etwas westlich angehaucht ist, dann wird das Essen umgehend teurer. Über vollständige Details zu den Lebenshaltungskosten, die Sie in China erwarten müssen, informieren wir Sie gerne.

Essen
Wer dachte dass das Essen beim Chinesen zu Hause im Westen sehr chinesisch ist, der wird sich wundern wie gut, aber eben auch anders das Essen in China tatsächlich ist. Viele Gerichte, die man aus der Heimat kennt, gibt es hier überhaupt nicht oder sehr anderer Form. Auch gibt es in China keine Glückskekse, da diese eine Erfindung von chinesischen Einwandern nach San Francisco sind. Tofu gibt es hier in solch einer Artenvielfalt, die man sich in Europa nicht vorstellen kann. Gerne wird dieses auch mit Fleisch serviert, da es nicht als Fleischersatz fungiert, sondern als eine gewöhnliche Zutat. Darüber hinaus gibt es eine Fülle von regionalen Küchen: Sichuan, Yunnan, Peking, Hunan, Xinjiang, DongBei, mongolische Küche und vieles mehr, die sehr unterschiedlich sind.
Aber auch auf Pizza, Pasta, Burger, deutsche oder internationale Küche muss man in China nicht verzichten, allerdings muss man mit einem sehr hohen Preis rechnen oder sehr „chinesierten“ Versionen davon, die teilweise nicht mehr sehr an das Original erinnern.

Obwohl China traditionell ein Land der Teetrinker ist, verschiebt sich diese Vorliebe immer mehr zum Kaffeegenuss hin. Kaffee wird in China als Luxus angesehen und es gilt als „schick“ einen Kaffeebecher von Starbucks in der Hand zu haben. Darum geben viele Coffeeshops dem Getränk entsprechend einen hohen Preis. Für eine mittlere Latte bei Starbucks zahlt man ab 5,40 Euro.

Die Chinesische Sprache
Obwohl China wie ein geeintes Land wirkt, gibt doch mehrere verschiedene chinesische Sprachen und unzählige Dialekte in ganz China; 70% der Bevölkerung sprechen Mandarin (Putonghua, das Hochchinesisch), während die übrigen Menschen Yue (Kantonesisch), Wu (Shanghai), Minbei (Fuzhou), Minnan (Hokkien-Taiwanesisch) und andere Minderheitensprachen sprechen. Trotzdem sollte man vor und während der Zeit in China wenigstens etwas Mandarin lernen, da dies den Alltag ungemein vereinfacht. Andersherum erwarten wir dies ja auch von ausländischen Arbeitern in unserer Heimat. Englisch wird als Geschäftssprache immer wichtiger, aber man muss damit rechnen, dass der Grossteil der Bevölkerung kein Englisch oder ein sehr schlechtes Englisch spricht.

Führerschein
Der internationale Führerschein wird in China nicht anerkannt. Möchten Sie trotzdem in China Autofahren, müssen Sie einen zusätzlichen Theorietest und eine kleine ärztliche Untersuchung machen. Der Test wird am Computer gemacht und man hat die Möglichkeit verschiedene Sprachen auszuwählen. Von 100 Fragen muss man min. 90 richtig haben und kann sich dann stolzer Besitzer eines chinesischen Führerscheins nennen.

Klima
China hat aufgrund seiner Grösse ein sehr unterschiedliches Klima. Der Norden hat kurze Sommer und kann im Winter extrem kalt werden. Das zentrale Gebiet, entlang des Jangtse-Tals, hat einen langen und feuchten Sommer mit sehr hohen Temperaturen. Auch hier sind die Winter sehr kalt und es ist nicht ungewöhnlich, dass die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen. Südchina hat heisse Sommer und kurze milde Winter.

Luftverschmutzung & Wasser
Besonders im Winter leiden leider viele chinesische Städte unter der Luftverschmutzung. Es empfiehlt sich in einen Luftreiniger in der eigenen Wohnung zu investieren, so dass die Luft im Wohn- und Schlafzimmer gefiltert wird. Es bietet mehr Wohnkomfort, man schläft besser und tut seinem Körper etwas Gutes. Zum Kochen und Trinken sollte extra Wasser in einem 20 L Behälter nach Hause geordert werden. Dies funktioniert problemlos auf Englisch am Telefon.

Internet
Das Internet in China wird kontrolliert und ist zensiert. Webseiten und Apps wie Facebook, Google, Google Mail, Twitter, YouTube, Instagram, Snapchat, Netflix, Tinder, WhatsApp usw. sind offiziell in China gesperrt. Damit man trotzdem diese nutzen kann, benötigt man ein VPN-Programm. Es gibt eine Vielzahl von Programm, aber eigentlich laufen nur die Programme einigermassen gut für die man auch bezahlen muss. Die Rate beträgt etwa 80 bis 150 Euro pro Jahr. Diese Programme können dann auf dem Handy oder Rechner installiert werden, dafür müssen diese bereits im Ausland heruntergeladen werden. Sie werden die oben genannten Programme auch beruflich benötigen oder wollen nicht auf diese in China verzichten? Gerne beraten wir Sie im Bezug auf das Internet in China und die VPNs.

WeChat
WeChat ist die chinesische Version von WhatsApp, aber in seinem Umfang viel umfassender und unentbehrlich in China, ob im Privatleben oder beruflich. Chinesen benutzen WeChat für Sprachnachrichten, Textnachrichten und zum Telefonieren. Es dient sogar als Ersatz für den Austausch von Business Cards.  Aber WeChat ist noch viel mehr, denn es hat auch Social-Media-Elemente, die die chinesische mobile Version von Facebook, Twitter und Instagram geworden ist. Man kann WeChat auch auf den Computer herunterladen und es wie ein Chatprogramm verwenden oder Dokumente als Anhänge versenden.

Bargeldlos zahlen
Kommen wir nun zu WeChat Wallet, wo die chinesische Bankkarte hinterlegt wird und man Geld an Freunde schicken oder damit in fast allen Geschäften bargeldlos bezahlen kann. Sogar die Strom-, Gas,- und Wasserrechnung werden damit bezahlt. Auch Flug- und Zugtickets werden mit dieser allumfassenden App gebucht! Auch werden Sie von Alipay begeistert sein und erfahren wie nützlich diese App ist. Gleich wie WeChat Wallet können Sie mit Alipay alles zahlen und mehr. Sollten Sie die Stromrechnung bekommen, zahlen Sie mit nur ein paar Klicks während dem Liftfahren die Rechnung. Auch als Nicht-Chinese wird man diese App lieben. Lassen Sie sich von uns in die Bedienung dieses Programms einführen.

Bankkonto beantragen
Sollten Sie als nicht Tourist in China leben, können Sie jederzeit und bei jeder Bank ein Bankkonto eröffnen. Ein Bankkonto brauchen Sie auch um das WeChat Wallet und Alipay nutzen zu können. Sie können von Ihrem Heimatland Geld nach China überweisen. Achten Sie bitte, dass es noch nicht möglich ist, RMB von Ihrem Heimatland nach China zu überweisen. Jedoch können Sie Euro oder USD problemlos überweisen und diese dann bei Ihrer Bank in RMB wechseln.

Sicherheit
China ist ein sehr sicheres Land und es liegt nicht in der Kultur Chinas, Ärger auf der Strasse zu machen oder Leute zu belästigen. Es ist verboten Waffen zu besitzen. Prostitution, Glücksspiel und Drogenhandel sind ebenfalls verboten in China. Kommt hinzu, dass für Vergewaltigung, Drogenhandel oder Mord die Todesstrafe gilt. Das Land ist auch voller Überwachungskameras, welche auch die eigene Sicherheit erhöhen. Jedoch soll man sich wie in anderen Ländern vor Kleinkriminellen wie Taschendieben schützen. Nehmen Sie auch nicht ein Angebot von Chinesen an, in ein Teehaus oder Bar zu gehen. Sie werden dann nur eine erhöhte Rechnung erhalten, welches den vorherigen Spass dann ziemlich verblassen lässt.