0

☎  INT +41 (0) 44 801 90 95        ✎  Schreiben Sie uns

AGB Online Sprachkurs

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeine Vertragsbedingungen Online-Sprachkurs
(Version 1 / Stand: 16. Januar 2019)

Die nachfolgenden allgemeinen Vertragsbedingungen (nachfolgend „AGB“) sind integrierende Bestandteile des vorliegenden Vertragsverhältnisses zwischen dem Kunden[1]  und der Inforce Group AG, Stettbachstrasse 6, 8600 Dübendorf [Firmenidentifikation: CHE-142.319.583], welche vorliegend unter ihrer Marke „Mandalingua“ auftritt und in den nachfolgend Bedingungen mit „ML“ abgekürzt wird. Die AGB sind auf der Website: www.mandalingua.com jederzeit abrufbar und werden der schriftlichen Bestätigung jeweils beigelegt.

1.       Anmeldung und Vertragsabschluss

Die Anmeldung kann sowohl mündlich (telefonisch/persönlich) wie auch schriftlich (via E-Mail oder Post) erfolgen. Ein Vertragsverhältnis wird mit dem Versand der schriftlichen Kursbestätigung begründet. Der Vertragsschluss ist persönlich und kann nur mit Zustimmung von ML auf eine Dritte Person übertragen werden.

2.       Kursgebühr

Die Kursgebühren sind auf der Website ausgewiesen und werden in der schriftlichen Kursbestätigung definitiv bestätigt. Bei erhöhten Anforderungen der Kunden an den Ausbildungsinhalt des Sprachkurses können höhere Kursgebühren entstehen, als auf der Website publiziert sind.

Mengenrabatte werden ab 150 Privatlektionen oder bei der Buchung von mehr als 15 Wochen Gruppenkurs pro Jahr gewährt. Diese individuellen Konditionen sind anlässlich der Anmeldung mit ML zu vereinbaren und werden durch ML schriftlich bestätigt.

3.       Zahlungskonditionen

Die Zahlung der Kursgebühr hat innert 10 Tagen ab Rechnungsstellung zu erfolgen. Das Datum des Zahlungseingangs ist auf der Rechnung vermerkt.

Die Kursgebühr ist  in Schweizerfranken oder Euro via Bank- oder Postüberweisung zu bezahlen. Zahlungen mittels Kredit- und Debitkarten sind nicht möglich. Allfällige Bank- und Postgebühren gehen zulasten des Kunden.

Sollte trotz Mahnung und Ansetzung einer Nachfrist die Kursgebühr nicht fristgerecht eingehen, ist ML ohne weitere Korrespondenz berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Annullierungskosten von CHF 60.00 / EUR 55.00 zu verlangen. Die Geltendmachung von Schadenersatz gemäss den Regeln des schweizerischen Obligationenrechtes bleibt vorbehalten.

4.       Lektionsdauer

Eine Lektion dauert 45 Minuten.

5.       Gültigkeitsdauer der Kurse/Lektionen

Sofern nichts anderes vereinbart wurde, sind Gruppenkurse während der geplanten Durchführungsdauer und Privatkurse 6 Monate ab Vertragsschluss zu absolvieren. Nicht bezogene Leistungen verfallen nach dieser Dauer entschädigungslos und es besteht kein Anspruch auf Nachholung von verpassten bzw. nicht bezogenen Lektionen.

In Absprache mit ML können bei abgelaufenen Kursen/Lektionen Verlängerungspakete erworben werden.

6.       Privatlektion

Eine qualifizierte Lehrperson, welche ML auswählt und instruiert, unterrichtet jeweils einen Kunden via Skype. Die Lehrperson bestimmt den Unterrichtszeitpunkt und die Dauer unter bestmöglicher Berücksichtigung der Kundenwünsche und des Lernerfolges. Tritt ein Kunde aus irgendwelchen Gründen unentschuldigt eine vereinbarte Lektion nicht an, so gilt diese Lektion als durchgeführt. Im Verhinderungsfall muss dies mindestens 24 Stunden im Voraus telefonisch oder via E-Mail beim Lehrer gemeldet werden, ansonsten die Lektion als durchgeführt gilt.

Falls während den öffentlichen Feiertagen wie zum Beispiel Chinesisches Neujahr oder Nationalfeiertag Privatkurse stattfinden sollen, ist ein Zuschlag gemäss chinesischem Arbeitsrecht geschuldet. Die Höhe des Zuschlages wird dem Kunden vorgängig zur Lektion mitgeteilt.

Sollte ML in die Umorganisation von Lektionen involviert sein, ist eine Gebühr von CHF 30.00 / EUR 25.00 pro Umorganisation geschuldet.

7.       Rückerstattungskonditionen

Sollte ein Kunde die vereinbarte Dienstleistung aus irgendwelchen Gründen nicht antreten können oder wollen, kann er dies bis vor Beginn des Kurses schriftlich der ML anzeigen (eingehend bei ML). Es wird eine Annullationsgebühr von CHF 100.00 / EUR 90.00 in Rechnung gestellt und folgende Rückvergütungen der Kursgebühr abhängig vom Zeitpunkt der Mitteilung innert 10 Tagen vorgenommen:

–          Über 30 Tage vor Kursstart: 100% Rückvergütung

–          29 Tage bis 20 Tage vor Kursstart: 75% Rückvergütung

–          19 Tage bis 10 Tage vor Kursstart: 50% Rückvergütung

–          Weniger als 10 Tage vor Kursstart: 25% Rückvergütung

Sofern der Kurs begonnen hat, erfolgt keine Rückvergütung und das Kursentgelt verfällt an ML.

Alternativ zu einer Rückerstattung kann der Kunde wählen, ob ihm eine Gutschrift des entsprechenden Rückvergütungsbetrages gemacht werden soll, welche er dann innerhalb von 24 Monaten für Dienstleistungen von ML einsetzen kann. Diesfalls entfällt die Annullationsgebühr. Wird die Gutschrift innert 24 Monaten nicht eingesetzt, verfällt diese an ML.

8.       Haftung

ML haftet für die sorgfältige Auswahl und Instruktion der Lehrperson. Eine weitergehende Haftung wird ausgeschlossen. Insbesondere übernimmt ML keine Haftung für allfällig mangelhafte Verbindungsqualität.

9.       Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Gerichtsstand ist CH-8600 Dübendorf (Sitz der Gesellschaft).

[1] Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Alle Personen und Funktionsbezeichnungen gelten ungeachtet der weiblichen oder männlichen Sprachform gleichwohl für beiderlei Geschlecht.