Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/445808_200001/webseiten/wp-content/themes/mandalingua/header.php on line 24
0

☎  INT +41 (0) 44 801 90 95     ✎ Schreiben Sie uns

Reisetipps für Taiwan

Wir geben Ihnen die besten und interessantesten Informationen

Sicherlich kommt einem beim ersten Gedanken an Taiwan die Metropolregion Taipeh in den Sinn, mit dem Taipeh 101 Wolkenkratzer und den Nachtmärkten. Aber auch der subtropische Süden der Insel, die schroffe Ostküste sowie das bergige Mittelland haben einen ganz besonderen Reiz, den man bei einer Reise nicht ausser Acht lassen sollte.

Taipeh
Die Stadt Taipeh ist die Inselhauptstadt von Taiwan. Im Kerngebiet der Stadt leben schätzungsweise 2,7 Millionen Menschen. Die Metropolregion Taipei-Keelung hat sogar 8,5 Millionen Einwohner. Damit ist dies eine der bevölkerungsreichsten Stadtgebiete weltweit. Etwa ein Drittel der taiwanesischen Einwohner leben im Grossraum von Taipeh. Taipeh ist das politische, wirtschaftliche, bildende und kulturelle Zentrum der Insel Taiwan und eines der wichtigsten Drehkreuze der chinesischsprachigen Welt. Trotz des sehr stark urbanisierten Stadtgebietes und der sehr hohen Bevölkerungsdichte, weist die Metropole eine sehr saubere Luft auf und auch Umweltprobleme werden in der Stadt sehr fortschrittlich gelöst.

Kaohsiung
Dies ist die zweitgrösste Stadt des Landes und liegt im Südwesten der Insel Taiwan.  Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der Tuntex Sky Tower, das Riesenrad der Kaohsiung Dream Mall, und der Kaohsiunger Hafen. Die sich in letzter Zeit stark entwickelnde Stadt ist auch bekannt für ihre zahlreichen Einkaufsstrassen, Nachtmärkte und Freizeitparks sowie das Pier-2 Art Center, der E-DA Themenpark oder der Taroko Park. Zu den natürlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Shoushan (Affenberg) und der „Liebes-Fluss“. Die Stadt bietet auch verschiedene historische Sehenswürdigkeiten wie die Altstadt von Zuoying aus dem frühen 17. Jahrhundert, das ehemalige britische Konsulat in Takao aus dem späten 19. Jahrhundert, oder auch verschiedene Zuckerfabriken, die während der japanischen Besetzung Taiwans gebaut wurden und nun Museen sind.

Taichung
Taichung ist die drittgrösste Stadt der Insel und entwickelte sich während der japanischen Herrschaft zu einem wichtigen wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum der Region. Die Stadt beherbergt das Nationalmuseum für Naturwissenschaften und das Nationale Museum für Bildende Kunst Taiwans sowie viele weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten, darunter den historischen Taichung Park, die „Lin-Familiengärten“ und viele Tempel. Weiter locken viele Nachtmärkte mit einer ausgezeichneten Küche. Auch gibt es eine grosse Anzahl an Teehäusern, daher liegt es nahe, dass der in Asien beliebte „Bullbe Tea“ hier erfunden wurde.

Tainan
Tainan ist die älteste Stadt auf der Insel Taiwan und auch allgemein bekannt als die „Hauptstadt“, weil sie über 200 Jahre lang die Hauptstadt Taiwans war. Tainans komplexe Geschichte von „Comebacks“, sich neudefinieren und der stetigen Erneuerungen inspirierte zu ihrem heutigen Spitznamen der „Phoenix-Stadt“. Ursprünglich wurde die Stadt von der Niederländischen Ostindien-Kompanie als eine Regierungs- und Handelsbasis mit dem namens Fort Zeelandia während der Zeit der holländischen Herrschaft auf der Insel gegründet. Über dreihundert Tempel befinden sich im Stadtgebiet und über das Jahr hinweg werden hier viele religiöse Feste gefeiert. Das National Museum der Geschichte Taiwans wurde 2011 in dieser spannenden Stadt eröffnet. Die Hauptziele dieses Museums umfassen die Sammlung, Kategorisierung, Bewahrung, Forschung, Ausstellung, Bildung und Förderung von Artefakten im Zusammenhang mit der Geschichte Taiwans.

Taroko National Park
Der Taroko-Nationalpark ist einer der neun Nationalparks in Taiwan und wurde nach der beeindruckenden Taroko-Schlucht benannt, die in tausenden von Jahren vom Liwu-Fluss geformt wurde. Der Fluss schnitt sich seinen Weg durch das Marmorgestein und bildete dabei diese beeindruckende Schlucht. Touristisch ist dieses Gebiet sehr gut erschlossen und eine Fahrt entlang der Schlucht gehört zu den Top-Touristenzielen der Insel. Darüber hinaus findet man Jade in dieser Schlucht, welches sonst nicht auf der Insel vorkommt. Auch kann man hier in den Bergen Rafting machen und dabei aus einer ganz anderen Perspektive die tollen Aussichten geniessen.

Sonne-Mond-See
Der zentral gelegene See ist das grösste Binnengewässer Taiwans und ein sehr beliebtes Reiseziel. Die Ostseite des Sees ähnelt einer Sonne, während die Westseite einem Mond ähnelt, daher der Name.  Der See liegt auf über 750 Metern, dadurch herrscht hier ein sehr angenehmes Klima. Eine Bootsfahrt auf dem See gilt als besonders romantisch, deshalb werden hier auch sehr viele Hochzeitsfotos gemacht. Direkt am See thront der Wenwu-Tempel, von dem man eine wunderbare Aussicht auf den See hat.

Ludao (Grüne Insel)
Ludao ist eine kleine Insel östlich der Hauptinsel, die durch einen Vulkan geformt wurde. Dieses kleine Naturwunder erreicht man in 15 Minuten per Flugzeug oder in 50 Minuten mit einer Fähre. Einst eine Gefängnisinsel, hält die Insel heute tolle Natur, spektakuläre Aussichten sowie Felsformationen, vorzügliche Tauchgründe und heisse Quellen für die Besucher bereit. Die Insel wird von einer Küstenstrasse umrundet, die 19 km lang ist.  Eine Erkundung der Insel per Rad ist die schönste Form des Entdeckens.